Einsätze

Hier finden Sie die Einsätze der Feuerwehr Assel aus dem Jahr 2018

 

Fr.  07.09.2018

00:37 Uhr

Einsatz Nr.29

Barnkrug   S-Kurve

Unfall Person klemmt

                           Lieferwagen überschlagen 

 

Die dramatische klingende Meldung: Verkehrsunfall Person eingeklemmt, Lieferwagenüberschlag sorgte doch erstmal für einen erhöhten Pulsschlag. Vor Ort schnelle Entwarnung: Dem Rettungsdienst war es gelungen den Fahrer des Lieferwagens aus dem Fahrzeug zu befreien. Die Aufgaben der Feuerwehr waren dann der Standartfall: Absicherung der Unfallstelle, Absicherung der Fahrzeugbergung. Mit im Einsatz waren die Feuerwehr Drochtersen, ein Rettungswagen und ein Notarzt. Die Polizei Stade kümmerte sich um die Unfallaufnahme. 


Fr.  31.08.2018

21:02 Uhr

Einsatz Nr.28

Barnkrug

Baum auf Straße

 

Die Ortsfeuerwehr Assel wurde zu einem Ast / Baum auf Straße im Bereich der S Kurve gerufen. Vor Ort stellte es sich als Ast mit 2 cm Durchmesser und 2 m Länge heraus. Kurzer Hand wurde das Hindernis beseitigt, wir rückten ein. 


Mi.  29.08.2018

20:38 Uhr

Einsatz Nr.27

Assel                      

Notfalltüröffnung

 

Eine Person war in ihrer Wohnung gestürtzt und hatte den Hausnotruf ausgelöst. Der Mitarbeter des Hausnotrufes konnte aber nicht die Türe öffnen weil die Person dahinter lag. Nach kurzer Erkundung gelang es uns einen anderen Zugang ins Haus zubekommen so konnte die Personen von der Tür weggetragen werden und der Rettungsdienst durch die Haustür zur Versorgung in die Wohnung gelangen.


Mi  01.08.2018

14:16 Uhr

Einsatz Nr.25

Dornbusch    

                                         Verkehrsunfall PKL 2

 

Die Ortsfeuerwehren Drochtersen, Assel und Dornbusch wurden aufgrund eines Unfalles mit 2 eingeklemmten Personen alarmiert. An der Unfallstelle stellte sich heraus das glücklicherweise niemand eingeklemmt war.

 


Fr  27.07.2018

06:55 Uhr

Einsatz Nr.24

Drochtersen

 Brandmeldeanlage

 

 

Die Ortsfeuerwehren Drochtersen, Assel und Dornbusch wurden aufgrund der ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Alten- und Pflegeheim alarmiert.

Bei der Überprüfung des betroffenen Bereiches wurde festgestellt, dass die Auslösung der Brandmeldeanlage durch einen technischen Defekt in einer Spülmaschine verursacht wurde. Die Spülmaschine wurde stromlosgeschaltet, der Bereich belüftet und eine abschließende Überprüfung mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Es kam nicht zu Personenschäden und es musste kein Löschmittel eingesetzt werden.

 


Mo. 23.07.2018

18:17 Uhr

Einsatz Nr.23

Asselermoor

                                         Feuer Mittel

 

Um 18.17 Uhr wurden wir zum Moor alarmiert mit dem Einsatzstichwort Flächenbrand. Es waren erfreulicherweise nur 3 qm. Im Einsatz dabei Asselermoor , Assel und Drochtersen.


Fr. 20.07.2018

19:04 Uhr

Einsatz Nr.22

Drochtersen

                                         Feuer Mittel

 

Gegen 19 Uhr wurde ein Feuer in einer Grasfläche vorm Deich in der Mühlenhafener Straße gemeldet. Auf der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden. Die Ortswehren aus Dornbusch und Assel brauchten nicht weiter fahren. Die Kräfte von der Ortswehr Drochtersen reichten aus..


Do. 19.07.2018

12:40 Uhr

Einsatz Nr.21

Wischhafen

TH Gewässer

 Kurz nach 11 Uhr gestern wurden die Feuerwehren aus Wischhafen, Freiburg sowie Krummendeich zur ehemaligen Kroos Werft alarmiert. Ein Schiff war dort über Abend bei niedrigem Wasserstand auf die Seite gekippt und dann mit der Flut gestern Nacht voll Wasser gelaufen. Gut 20.000 - 25.000 l Wasser wurden aus dem Inneren herausgepumpt. Ölsperren wurden um das Schiff ausgelegt, vorsichtshalber. Dann gegen 12.40 Uhr wurde der Rüstwagen der Feuerwehr Assel dazu alarmiert um das Schiff zusichern und beim aufschwimmen mit der Winde zu unterstützen. Diverses Material wurde dazu gebraucht. Auch weitere Tauchpumpen kamen zum Einsatz. Gegen 15 Uhr wurden Taucher und Gerät der DLRG Drochtersen und Stade und der Feuerwehr Stade dazu alarmiert. Mit der sehr schnell ansteigenden Elbe droht das Wasser erneut ein zulaufen. Der Einsatz vonHebekissen sowie Lecksegel waren angedacht eingesetzt zu werden. Die DLRG unterstützte die Feuerwehr beim kontrollierten aufrichten mit ihrer Erfahrung und Ausrüstung. Gegen 20 Uhr konnte das Schiff mit Schlepphilfe an einen sichern Platz auf dem Gelände der Werft befestigt werden. Gut 100 Kräfte waren im Einsatz.


Fr  17.07.2018

19:38 Uhr

Einsatz Nr.20

Asselermoor

Brandmeldeanlage

 

Eine in einem Beherbungsbetrieb installierte Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Als die ersten Kräfte eintrafen stellte es sich als Fehlalarm heraus. Mit im Einsatz, die Kräfte aus Asselermoor, Drochtersen, sowie Assel.

 

 


Do. 12.07.2018

04:20 Uhr

Einsatz Nr.19

Asselermoor

Feuer Mittel -

                                         Feuer auf Hofgelände

 Am Mittwochmorgen wurden wir zu einem Feuer im Asselermoor alarmiert. Dort hatten die

Bewohner einen lauten Knall und Flammen und Rauch gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus das dort eine große Landwirtschaftliche Maschine brannte. Schnell wurde diese mit einem Schaumangriff abgelöscht. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus dem Asselermoor, Assel sowie Drochtersen.

Fotos: Beneke/ STD-TB


Fr. 01.-08.07.2018

Einsatz Nr.18

Assel

Sicherheitswachen

 

 

Das Asseler Schützenfest wurde von uns mit Sicherheitswachen und Umzugsbgeleitungen abgesichert.


M0 18.06.2018

13:54 Uhr

Einsatz Nr.17

Assel

Notfalltüröffnung

 

Gegen 13.54 Uhr wurde die Feuerwehr Assel zur einer Notfalltüröffnung alarmiert mit der Feuerwehr Drochtersen zusammen. Nach kurzer Zeit wurde die Tür geöffnet und die Person konnte durch den Rettungsdienst begutachtet werden. 

 


Mi 13.06.2018

07:54 Uhr

Einsatz Nr.16

Aschhorn

Verkehrsunfall PKL

 

Gegen 07.45 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen zwei PKWs an der Aschhorner Kreuzung. Es kollidierten zwei Autos, ein Pkw Kleintransporter und einen Kleinwagen. Die Frau im Kleinwagen war in ihrem PKW als eingeklemmt gemeldet worden. Darauf wurden die Feuerwehren aus Drochtersen, Dornbusch, Droctersermoor, sowie Assel alarmiert. Die Feuerwehren waren mit der Absicherung der Unfallstelle, und der Befreiung der Fahrerin beschäftigt. Foto: Beneke

 


Mo 11.06.2018

19:42 Uhr

Einsatz Nr.15

Drochtersen

                                         Nachlöscharbeiten

 

Nochmals ging es nach Drochtersen zur Einsatzstelle des Vormittages um dort letzte Nachlöscharbeiten zu tätigen. 

 


Mo 11.06.2018

09.00 Uhr

Einsatz Nr.14

Drochtersen

                                         Gebäudebrand

 

Gegen 09.00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Assel, Asselermoor, Drochtersen, Dornbusch und zum Gebäudebrand nach Drochtersen alarmiert. Ca. 50 Feuerwehrleute hatten über mehrere Stunden mit Löschen und Wasserversorgung gut zutun. Ein Stroh und Heulager brannte dort.

Foto: Tageblatt-Beneke

 


Mo 14.05.2018

16:32 Uhr

Einsatz Nr.13

Barnkrug

Flächenbrand

 

Gegen 16:32 Uhr wurden die Feuerwehren aus Assel, Asselermoor und Drochtersen zum Flächenbrand ins Deichvorland am Barnkruger Hafen gerufen. Gut 200 qm Weide und Wiesenland brannten. Nach gut 2,5 h Stunden waren alle Kräfte und Löschfahrzeuge wieder aufgerüstet und einsatzbereit in den Feuerwehrhäusern. Knapp 40 Brandschützer waren im Einsatz, teilweise unter schwerem Atemschutz, bei Temperaturen von ca. 26 Grad kein Vergnügen. Die Brandursache ist nicht bekannt.

 


So 29.04.2018

00:40 Uhr

Einsatz Nr.12

Asselermoor

BMA - Alarm

Kurz nach Mitternacht wurden die Feuerwehren aus Asselermoor, Assel und Drochtersen zu einem Beherbungsbetrieb alarmiert. Dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach kurzer Erkundung konnten alle Kräfte abrücken. Es war ein Fehlalarm.


Sa 21.04.2018

12:29 Uhr

Einsatz Nr.11

Assel - Barnkrug / Hilfeleistung

Um die Mittagszeit, wurden wir zu einer Straßenverunreinigung zwischen Assel und Barnkrug gerufen. Ein Güllegespann hatte Ladung verloren und die Landesstr. 111 in eine rutschige Fläche verwandelt. Wir sicherten die Einsatzstelle ab und führten die Säuberung der Straße nach Rücksprache mit der Polizei durch, da eine Verkehrsgefährdung, besonders für Motorradfahrer von der stinkenden Masse ausging. Bewährt, hat sich hierbei der sogenannte „Pump n Roll“ Betrieb unseres HLF, der es ermöglicht während der Fahrt Wasser abzugeben.

 


Do  19.04.2018

10:17 Uhr

Einsatz Nr.10

Bützfleth / Hilfeleistung

Durch ein Feuer in einer im Stillstand befindlichen Produktionsanlage einer Firma im Ort waren die Feuerwehrleute aus Bützfleth und weitere Kräfte dort mit im Einsatz. Als Unterstützungskräfte wurden die Asseler Feuerwehrleute für eventuelle weitere Einsätze oder Aufträge für gute 5 Stunden in Bereitschaft ins Feuerwehrhaus nach Bützfleth alarmiert. Zur Mittagszeit gab es ein warmes Essen und Getränke. Die 10 Einsatzkräfte konnten dann ohne weiteren Einsatz ihre Bereitstellung beenden.


Sa. 07.04.2018

10:30 Uhr

Einsatz Nr.09

Assel Feuer 

 

Eine Stromleitung an einem Wohnhaus  wurde bei Baggerarbeiten beschädigt. Dieser Defekt löst Brand im Bereich des Verteilerkasten aus. Die  Bewohner stellten eine Rauchentwicklung und ein Feuer im Keller fest. Kurz nach 10.30 Uhr wurden die  Feuerwehren aus Assel, Asselermoor, Drochtersen alarmiert. Gut 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz aktiv. Das Feuer im Keller war schnell gelöscht, es wurde von Angehörigen der Bewohner in Schacht gehalten. Nach der Überprüfung durch die Feuerwehr mit Atemschutzträgern,  wurde der Keller belüftet. Der Stromversorger EWE kümmerte sich um den Hausanschluß.

 Eine Hausbewohnerin wurde vom DRK  ambulant im Rettungswagen behandelt. Die Frau verblieb am Einsatzort.

 


So 25.03.2018

09:40 Uhr

Einsatz Nr.08

Wethe

TH-Türöffnung

 

Ein Tür musste für den Rettungsdienst geöffnet werden. Nach kurzer Zeit konnte ein schneller Zugang über ein Fenster geschaffen werden. Dem Rettungsdienst wurde die Tür geöffnet und dieser kümmerte sich um alles weitere.

 


Di. 13.03.2018

06:02 Uhr

Einsatz Nr.07

Barnkrug VU - Person eingeklemmt

 

Heute Morgen um 06.02 Uhr wurden die Feuerwehren aus Assel und Drochtersen zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus das die Person im Fahrzeug eingeschlossen war und nicht eingeklemmt. Die Feuerwehr Assel stellte den Brandschutz sicher und rettete die verletzte Person über die Rücksitzbank des Fahrzeuges. Der Kleinwagen war in der Front sehr stark deformiert, und lag auf der Fahrerseite. Eine Kollision mit einem mehrere hundert kiloschwerem Feldstein am linken Fahrbahnrand führte dazu.  Ein zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann aus Drochtersen setzte den Notruf unter der 112 ab, kümmerte sich mit anderen Verkehrsteilnehmern um den verletzten Fahrer. Der Rettungswagen des DRK aus Drochtersen und der Stader Notarzt übernahmen die Versorgung des Fahrers. Nach ca. 1 Stunde konnte alle Kräfte wieder einrücken. Es kam zu langen Rückstaus in beide Richtungen der L111. Insgesamt waren ca. 30 Feuerwehrkräfte im Einsatz


Sa. 03.03.2018 14:18

Einsatz Nr.06

Bützfleth

Feuer 2 - Brennt Dachstuhl

 

Am Samstag Nachmittag wurden wir zu einem Feuer in Bützfleth alarmiert. Dort hatte war ein Dachstuhl in Brand geraten. Unsere Kräfte sollten die schon vor Ort befindlichen Kräfte ablösen, die seit einiger Zeit bei Minustemperaturen die Brandbekämpfung aufgenommen hatten. Letztendlich war dann allerdings doch kein Eingreifen unserer Kameraden mehr erforderlich, weil eine gezielte Brandbekämpfung zu einem schnellen Erfolg führte.


Sa. 10.02.2018

21:02 Uhr

Einsatz Nr.05

Barnkrug

VU/PKL - PKW im Graben

 

Eine Mutter(27) mit ihren beiden Töchtern (6 und 8) war mit ihrem Nissan von der Landstraße 111 aus Fahrtrichtung Stade kommend aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto schleuderte in einen trockenen Graben und blieb dort auf der Seite liegen. Die beiden Kinder konnten von Ersthelfern befreit werden, die Fahrerin musste durch die Feuerwehren Assel und Drochtersen aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Mit Hilfe von Leitern verschafften die Feuerwehrleute sich und den Mitarbeitern des Rettungsdienstes Zugang zum Unfallfahrzeug. Zunächst versorgten sie die Eingeklemmte in dem Wrack medizinisch. Unter dem Einsatz von schweren technischem Gerät entfernten sie schließlich das Autodach und konnten die Frau daraufhin aus dem Fahrzeug befreien. Alle 3 Verunfallten wurden Notärztlich und rettungsdienstlich betreut und ins Elbe-Klinikum Stade gebracht.

 


Mi. 31.01.2018

16:45 Uhr

Einsatz Nr.04

Assel - Wegefährels

TH-Hydraulikölspur

 

Ein Aufmerksamer Anwohner hatte uns auf dem kurzen Dienstweg eine Hydraulikölspur gemeldet. Welche kurzer Hand von 2 Kameraden ab gestreut wurde.

 


Do. 18.01.2018

12:15 Uhr

Einsatz Nr.03

Assel

Notfalltüröffnung

 

Parallel zum Einsatz Drochtersermoor wurde das HLF Assel um 12:15Uhr zu einer Türöffnung in Barnkrug alarmiert. Es wurde eine Person hinter einer verschlossenen Tür vermutet. Die Feuerwehr musste an dieser Einsatzstelle nicht tätig werden, da der vermisste Bewohner bei Eis und Schnee mit seiner Gehhilfe Spazieren ging und gerade wieder nach Hause kam als die Einsatzkräfte eintrafen.

 


Do 18.01.2018

11:37 Uhr

Einsatz Nr.02

Drochtersermoor

VU PKL 2

 

Die Alarmmeldung lautete "2 Personen nach Unfall eingeklemmt 18 Kinder im Schulbus. Alarmiert waren die Feuerwehren aus Drochtersen, Assel, Dornbusch und Drochtersermoor sowie die AED Gruppen aus Bützflethermoor und Wischhafen. Außerdem diverse Rettungsdienstkräfte. Bei extremer Witterung machte sich die Geländegängigkeit und der Allradantrieb des Rüstwagens sehr positiv bemerkbar. Zum Glück konnte kurz nach dem Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle festgestellt werden, dass keine Personen eingeklemmt waren und der Schulbus lediglich schief im Seitenraum zum stehen kam. Es waren bereits alle Personen aus dem Fahrzeug geklettert und keine verletzt. Die Feuerwehr Drochtersermoor übernahm die Absicherungsarbeiten.

 

Bilder Polizeipresse Stade


Sa. 06.01.2018

16:10 Uhr

Einsatz Nr.01

Assel

Notfalltüröffnung

 

Um 16:10 Uhr wurden das HLF Assel, HLF Drochtersen, sowie Rettungswagen, Notarzt und Polizei nach Wethe alarmiert. Es wurde eine Person hinter einer verschlossenen Tür vermutet. Die Wohnungseingangstür wurde von Kräften der Feuerwehr Assel  ohne Beschädigung für den Rettungsdienst geöffnet, damit war der Einsatz für uns beendet.