Aktuelles

Unser neues Löschfahrzeug ist da!

 

Seit gut 4 Wochen steht unser neues Hilfeleistungslöschfahrzeug ( HLF 20/20) im Gerätehaus. Die Fahrausbildung mit den Fahrern ( Maschinisten) ist fast abgeschlossen, der eine oder andere Anwohner wird vermehrt das Auto in den Gemeindestraßen gesehen haben. Wir freuen uns bald das Fahrzeug unseren Mitbürgern vorstellen zu können. Weitere Informationen demnächst hier!


Das Feuerwehr Teamarbeit ist und es Spaß macht bei 24 Grad Außentemperatur, im Innenangriff natürlich viel wärmer,zu arbeiten sieht man hier.  Ein gutgelaunter Atemschutztruppe in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Bützfleth.

Willst auch du Spaß, spannende Tätigkeiten, gute Kameradschaft bei einem ehrenamtlichen Job ?  Komm zu uns, zur Feuerwehr Assel.


Letzter Einsatz

So. 02.07.2017
12:30 Uhr

Einsatz Nr.11

Assel

Sicherheitswache

 

 

Heute haben wir den Schützenvereins Assel begleitet und sicherten den Umzug der Bestmannabholung.


Di. 30.05.2017
17:43 Uhr

Einsatz Nr.10

Barnkrug

Notfalltüröffnung

  

 

Auf dem Rückweg vom Feuer folgte gleich über Funk der nächste Einsatz. In einem Wohnhaus war eine ältere Dame gestürzt, welche nun verletzt in der Küche lag. Aus eigener Kraft war es der Dame nicht möglich die Tür zu öffnen. Nachbarn wählten den Notruf. Nach kurzer Zeit wurde die Tür von uns mit einfachem Werkzeug geöffnet und die Person dann dem Rettungsdienst in Obhut gegeben. Uns unterstützte die Feuerwehr Bützfleth welche in unmittelbarer Nähe noch mit dem Einsatzleitwagen sich im Einsatz befand. Um eventuell  mit ihrem Türöffnungskoffer welcher sich auf dem Fahrzeug befindet uns zu helfen.


Di. 30.05.2017
14:39 Uhr

Einsatz Nr.09

Abbenfleth

Feuer 3

 

 

In einem Backsteinhausanbau eines Reetdachhauses in Abbenfleth brach ein Feuer aus ungeklärter Ursache aus. Das Feuer drohte vom Anbau auf das Reetdachhaus überzugreifen. Die Feuerwehren aus Bützfleth, Bützflethermoor, Stade Zug1  und Assel konnten das Reetdachhaus retten, es wurde nicht beschädigt. Es wurden Schlauchleitungen über eine lange Wegstrecke verlegt, viele Feuerwehrleute unter Atemschutz mussten im Dachausbau nach Brandnestern in der Holzverkleidung suchen. Auch der angrenzende Schuppen der brannte musste gelöscht werden. Den Flammen fiel auch der Anbau und die darin gelagterten Gestände , wie Kaminholz und Geräte zum Opfer. Hier hat das Eingreifen der Feuerwehr schlimmeres verhindert. Den Anbau und das Reetdachhaus trennten nur maximal ca. 2m voneinander. Insgesamt waren die Asseler Feuerwehrleute mit 16 Personen im Einsatz , davon 6 unter schwerem Atemschutz.

 

Bildergalerie


Aktuelle Dienste

Alarmübung mit FF Bützfleth

Dienstabend mit FF Asselermoor

Alarmübung AOS


Helfer suchen hilfe

Weitere Info´s, KLICK!!!!
Weitere Info´s, KLICK!!!!